Usability first, der Nutzer muss sich wohlfühlen

Das User-Interface, also das, was ein Benutzer wahrnimmt, wenn er mit einem System arbeitet, ist die wichtigste Schnittstelle für Zufriedenheit. Nur wenn er sich schnell und einfach zurechtfindet, wird er das System annehmen und in seine tägliche Arbeit integrieren. Fernab der Möglichkeiten durch Schnittstellen Daten weiterzugeben, liegt hier die Präferenz darauf, den täglich im System arbeitenden Mitarbeiter als auch den externen Nutzer zufrieden zu stellen.

Einfach im Frontend, komplex im Backend

Der erste Schritt zur Zufriedenheit ist die Frontend-Gestaltung. Hier treffen Design (unser Grafik-Bereich), Informationsarchitektur und Funktion zusammen. Alle unsere Anwendungen funktionieren nach dem gleichen Prinzip, kennt man ein System, kann man sofort mit dynamicPLAN® oder dynamicDAM® oder unserer App dynamicEXPERT® arbeiten. Klingt banal, ist es aber nicht. Denn bevor eine Software entwickelt wird, muss man sich Gedanken machen, wohin die Reise geht. Es ist der Anwender, der ein System erfolgreich macht, nicht der IT-Spezialist oder Techniker.
Die funktionale Logik und das Design gehen eine ideale Symbiose ein, die es ermöglicht, sofort wahrzunehmen, wie ein System funktioniert. Beispiele dafür sind die Multi-Tagging-Dropdowns, die Typen und auch die generelle Basis der Shop-Logik folgend. Dazu kommen Layer-Effekte, die nicht zum Spielen gedacht sind, sondern reduziert eingesetzt einen sofort verständlichen Nutzwert haben.
Das Frontend ist damit super einfach zu bedienen, das Backend liefert die geballte Technik-Power, die nötig ist, um alle Funktionalitäten eines professionellen PIM-Systems abzudecken. Das gilt auch für die Möglichkeiten des PIM Export.

Performance pur

Usability heißt auch Schnelligkeit. Muss ein Anwender lange auf den Seitenaufbau warten, muss er drei Klicks machen, wo einer genügt hätte. Sind komplexe Abfragen auch nur komplex realisierbar, sorgt das für Frust. Natürlich arbeiten wir immer weiter daran, unser System zu verbessern. Wir haben den Blick für die kleinen Dinge und fragen uns bei jeder neuen Funktionalität, wie sie in unsere Philosophie passt. All das ist Teil unserer Beratung.

Usability heißt immer auch: Customer first

Customer first. Große Worte! Wir glauben daran, dass unsere Systeme dann erfolgreich sind, wenn wir den Nutzen eines Anwenders positiv beeinflussen und darüber hinaus digitale Prozesse zu einem Erfolgsmodell machen können. Zentral Daten vorhalten und sie dezentral ausspielen ist ein großer Schritt. Das sorgt immer wieder für Eingriffe in Prozesse, die in Unternehmen über Jahre hinweg anders etabliert waren. Wir begleiten deshalb auf diesem Weg und setzen nicht einfach nur ein neues System auf. Das komplette Team unserer Agentur ist täglich damit beschäftigt, Datensysteme aufzusetzen und kommunikativ begleitend in Unternehmen zu verankern. Der Weg ist der richtige, die Bereitschaft muss da sein, umzudenken.