Die Veränderungen im Online-Marketing

dietz.digital ist als Online-Marketing-Agentur aus Frankfurt immer up to date

Im Online-Marketing hat sich in den letzten Jahren viel getan. Beispielsweise hat der Social Media-Boom die Art und Weise geändert, wie Unternehmen mit ihren Kunden kommunizieren. Unsere digitale Welt entwickelt sich weiter, alte Methoden brauchen eine Generalüberholung. Als Online-Marketing-Agentur aus Frankfurt beobachten wir die Entwicklungen und setzen für uns die besten Erkenntnisse bei unserer täglichen Arbeit ein. Drei große Verschiebungen lassen sich in der Marketing-Welt ausmachen, die ein Umdenken erfordern und gleichzeitig Lösungen anbieten.

1. Vom Outbound- zum Inbound-Marketing

Lange Zeit war man auf Print-Anzeigen, TV-Spots und Kaltakquise angewiesen. Mit dem Internet kamen Massen-E-Mails und Display-Werbung dazu. Das typische Problem des „klassischen“ Marketings: Die Werbung wurde an Massen ausgestrahlt; viele Menschen sahen sie, einige zeigten Interesse, aber nur wenige wurden zu Kunden. Für Unternehmen bedeutete das hohe Kosten für einen Content, der wenig zielgruppengerecht war und somit auch nicht immer zum Ziel führte.

Klassische Werbung wird oft nicht wahrgenommen

Seitdem es AdBlocker, Spamfilter & Co. gibt, ist die Kontaktaufnahme zu den potentiellen Kunden zusätzlich erschwert. Von der Konkurrenz gar nicht zu sprechen. Dazu kamen auch die Veränderungen im Kaufverhalten und den Kundenerwartungen, die einfach unausweichlich waren. Stichwort „Bannerblindheit“: Dahinter versteckt sich die Eigenschaft des modernen Konsumenten, nervige Werbung einfach auszublenden.

Die Aufmerksamkeit des Kunden verdienen, nicht erkämpfen

Bereits vor 20 Jahren fanden erste Versuche statt, eine neue Marketing-Methode zu etablieren. Es waren aber Brian Halligan und Dharmesh Shah von HubSpot, die 2010 den Begriff „Inbound Marketing“ in ihrem gleichnamigen Buch genau definierten. Im Kern geht es hier darum, dem Konsumenten keine Werbebotschaft aufzudrücken, sondern ihn mithilfe von hochwertigem Content wie ein Magnet anzuziehen („Pull-Marketing“).

Der Kunde sucht das Unternehmen, nicht umgekehrt

Statt Menschen dort, wo sie sich gerade aufhalten, zu unterbrechen und zu stören, sollten diese Menschen auf ihrer Suche nach einer Problemlösung angesprochen und genau zu der Lösung gelotst werden. Dort wartet man mit weiterem Content, der den Konsumenten überzeugt und zum begeisterten Kunden macht. Nicht das Unternehmen bzw. die Marketing-Agentur findet den Kunden, sondern es ist genau umgekehrt: Der Kunde findet das Unternehmen bzw. das Produkt oder die Dienstleistung, die er braucht.

2. Vom Produkt zum Kunden

Wenn es sich früher alles um das Produkt gedreht hat, stehen heute die Wünsche, Interessen und Bedürfnisse des Kunden im Mittelpunkt. Natürlich will man weiterhin das Produkt verkaufen, dies geschieht aber, indem man den (potentiellen) Kunden und sein Kaufverhalten besser versteht.

Der Content als „Köder“

Heute verwenden die meisten Menschen Google & Co. wenn sie auf der Suche nach Informationen, Problemlösungen oder Unterhaltung sind. Und genau hier hakt man ein: Die Redaktion des Unternehmens oder eine spezialisierte Online-Agentur erstellt Content, der Mehrwert bietet, SEO-optimiert ist und den Konsumenten anzieht.

In einem weiteren Schritt werden Leads generiert: Der potentielle Kunde zeigt sein Interesse und trägt sich für einen Newsletter ein oder wird ein Fan/Follower des Social Media-Kanals des Unternehmens. Somit zeigt er auch, dass er angesprochen werden möchte. Wenn der darauffolgende Content Begeisterung beim Konsumenten hervorruft, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er zum Kunden wird.

Und das Rad dreht sich weiter: Begeisterte Konsumenten werden zu treuen Kunden und zu neuen Markenbotschaftern.

3. Vom Funnel zum Flywheel

Das Rad hat einen Namen: Flywheel, oder das Schwungrad. Es soll den Sales Funnel ersetzen, mit welchem die meisten Online-Marketer „groß geworden“ sind. Wir als Online-Marketing-Agentur aus Frankfurt finden das Prinzip mehr als überzeugend. Was hat es also damit auf sich?

Inbound Marketing Flywheel

Ein gewonnener Kunde war ein verlorener Kunde

Der Funnel ist wie ein Trichter konzipiert: Am oberen Ende stehen Interessenten, am unteren Kunden. Wenn man die Aufmerksamkeit, das Interesse und die Wünsche des Konsumenten richtig weckt und mit einer Handlungsaufforderung abschließt (das AIDA-Prinzip), kann man Kunden gewinnen. An sich gar nicht verkehrt, doch der Funnel hat mit einer großen Schwierigkeit zu kämpfen. Selbst wenn aus einem Interessenten ein Kunde wird, was passiert dann? Jedes Quartal, jeden Tag und eigentlich nach jedem Kaufabschluss muss man wieder von vorne anfangen.

Es geht darum, eine angenehme Customer Experience zu ermöglichen

Statt den Kunden als Mittel zum Zweck zu benutzen, stellt ihn das Flywheel in den Mittelpunkt. Es geht nicht mehr darum, einen Kaufabschluss mit allen Mitteln zu erzwingen, nur um den Kunden darauf aus den Augen zu verlieren. Vielmehr ist die Aufgabe der Marketing-Profis den Kunden zu begeistern. Der Fokus liegt eindeutig auf der Customer Experience.

Begeisterte Kunden tragen zum Erfolg des Unternehmens bei

Das ist gleichzeitig der Impuls des Schwungrads: Kunden, die von einem Produkt, einer Dienstleistung oder einer Marke überzeugt sind, kommen gerne wieder – und tragen ihre Begeisterung in die Welt hinaus. Sie erzählen davon, teilen den entsprechenden Content mit Freunden und Bekannten, bekennen sich dazu. Dieses „Word of Mouth„-Prinzip führt zu weiteren Kunden. Das Rad dreht sich immer weiter und immer schneller und führt das Unternehmen zum langfristigen Erfolg.

Als Online-Marketing-Agentur begeistern wir Kunden

Als Online-Marketing-Agentur aus Frankfurt beherrschen wir die neuesten Methoden des Online-Marketings aus dem Effeff. Wir füllen eure Internet- bzw. Social Media-Präsenz mit hochwertigem, nützlichem Content, der SEO-optimiert ist – Content, der begeistert und leicht gefunden werden kann. Wir sind versiert im Influencer-Marketing und managen Ads, um die bestmögliche Reichweite zu erzielen. Durch Landing Pages, Community Management sowie Monitoring runden wir unser Leistungsangebot ab.

Unser Anspruch ist euer Erfolg – dafür setzen wir unsere Begeisterung ein.

Ihr braucht auch eine Online-Marketing-Agentur?

Online-Agentur aus Frankfurt am Main

Um erfolgreich auf dem Markt zu agieren, muss eine Online-Agentur nicht nur mehrere Marketing-Kanäle beherrschen, sondern vor allem eins sein: up to date.

dietz.digital | dietz GmbH & Co. KG | Am Kronberger Hang 8 (Gebäudeteil L1) | 65824 Schwalbach am Taunus | Germany | info@dietz.digital

Digitalberatung durch Oliver Dietz, CEO